Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web310/c0/41/52058441/htdocs/admin/config.php on line 12 AYYILDIZ T?M / importantTR HACKED




+(49) 2161 - 937 3625
+(49) 2161 - 937 3626
post@so-logistics.de



AYYILDIZ Tim / importantTR HACKED

Import in Russland selbstständig

___________________________



Aufgaben  juristischen Abteilung:

1. Vertragsgestaltung, Geschäftspass beantragen


Der Vertrag ist in Russisch zu erstellen, aber auch in Englisch oder in der Sprache des Herkunftslandes der Ware (bei Import) oder in der des Käuferlandes (bei Export);
Im Vertrag sind diverse Aspekte der wechselseitigen Beziehungen zwischen Lieferer und Erwerber zu berücksichtigen, wie z.B. Zahlungsbedingungen, Übergang der Eigentumsrechte an der und somit auch der Verantwortung für die Ware, Zahlungsbedingungen für die Transportleistungen, Frachttransportversicherung u.a.
Der Vertrag ist der Bank zur Prüfung vorzulegen,  wo dann ein Valutenkonto für AW-Teilnehmer eingerichtet wird. Bei der ersten Warenlieferung wird der Vertrag ebenfalls von den Zollorganen geprüft.
Aufgrund des Vertrags wird ein Geschäftspass erstellt, der ebenfalls von der Bank bestätigt werden muss,  in der das AW-Teilnehmer-Valutenkonto eröffnet wird.



2. Registratur in der Zollstelle


Eine Firma muss als AW-Teilnehmer bei der Zollstelle registriert sein, wo fürderhin die Zollabfertigung der Fracht erfolgt.
Die Zollstelle kann frei gewählt werden. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass es für viele Warengruppen spezielle "Orte für die Deklarierung" gibt. Das heißt, dass die Zollabfertigung ausschließlich an eigens für diese Ware vorgesehenen Zollstellen, die die Genehmigung zur Abfertigung dieser oder jener Warenart haben, abgefertigt werden kann.
Für den Fall, dass unterschiedliche Warenarten über einen Vertrag im Rahmen eines Einfuhrgeschäfts geliefert werden sollen, ist die Einfuhrfirma in der Regel gehalten, sich gleichzeitig bei mehreren Zollstellen anzumelden und dort auch die Abfertigung vorzunehmen. Das kompliziert das Zollabfertigungsprozedere, besonders dann, wenn Ware unterschiedlicher Art vom Frachtführer gleichzeitig und in einer Frachtpartie geliefert werden.
Die AW-Teilnehmerfirma ist desweiteren gehalten einen Zollzwischenlagervertrag abschließen, wo im Weiteren die Zollabfertigung der Fracht erfolgen soll.

 

Aufgaben der Logistikabteilung:

Die Logistikabteilung bereitet die Frachtbegleitpapiere entsprechend den Zollvorschriften in russischer Sprache vor. Dazu gehören:


Das Invoice (mit Angabe der Zoll-Warenschlüssel);
die Packliste;
Frachtspezifizierung (auf Anforderung durch den Zoll);
eine technische Beschreibung der Fracht (auf Anforderung);
Warencharakteristik und Warengutachten (auf Anforderung);
ein Konformitätszertifikat;
Hygiene-, Sanitär- und andere Gutachten (je nach Art der Ware);
mindestens einer der Mitarbeiter dieser Abteilung sollte Experte für die Zollabfertigung sein (Deklarant);
ein Computerprogramm für die Zolldeklaration, das ständig auf dem neuesten Stand gehalten und gewartet werden muss.

 

Aufgaben der Buchhaltung:


Eröffnen des Valutenkontos;
Vertrag und Geschäftspass in der Bank vorlegen und bestätigen lassen;
Vertragsgemäße Abrechnung mit Frachtführer und Kunden;
auf Änderungen des Währungs-Wechselkurses bei der Abrechnung mit dem Frachtführer und auch bei der Erstellung der Buchungsunterlagen achten;
Überstellen der aufgrund der Zollerklärung erstellten Abrechnungsunterlagen an die Bank zum Zwecke der Valutenkontrolle;
die Gebühren für den Einfuhrzoll und die Zollabfertigung, sowie die Einfuhrumsatzsteuer an die Föderale Zollbehörde überweisen;
MwSt.-Erstattung bei Export beantragen.



Import-Outsourcing

_________________

 

Outsourcing ist das Ausgliedern bestimmter Geschäftsvorgänge und Betriebsfunktionen, um sie an eine Firma zu geben, die in diesem Bereich spezialisiert ist.
Einer der wichtigsten Faktoren beim Outsourcing besteht darin, den Aufwand zu senken, doch wäre es unrichtig anzunehmen, dass das einzige Ziel des Outsourcings in reiner Sparsamkeit bestünde. Eine weitere Hauptaufgabe ist es, Verantwortung für die Organisation von Geschäftsvorgängen, die nicht zu den Hauptaufgaben des Betriebs gehören, auszugliedern und somit ein Mehr an Arbeits- und Zeitressourcen zu gewinnen, um sich auf die Entwicklung der Hauptprodukte der Firma sowie auf die Verbesserung ihrer Qualität für eine bessere Wettbewerbsfähigkeit konzentrieren zu können.
Das Prinzip des Outsourcing l?utet: «Tu das, was du am besten kannst, besser als andere, und gib einem anderen das, was dieser wiederum besser als andere tun kann».

Auf den heutigen Tag ist unsere Dienstleistung im Bereich AH-Outsourcing ist am populärsten für jene Firmen, die Groß- und Einzelhandel mit Waren betreiben, die aus dem Ausland kommen; für Firmen, die im Produktionsprozess Importrohstoffe und -materialien verwenden, aber auch für diejenigen, die ihre Produkte im Ausland realisieren (Export).


Folgendes bieten wir im Rahmen dieser Dienstleistung:

 

Abschluss von Lieferverträgen;
Geldtransfers zur Bezahlung der Ware;
Transport der Ware praktisch aus und in jede Ecke der Welt;
Übernahme aller Importzollformalitäten;
Begleichen der Zollgebühren;
Beschaffung aller erforderlichen Papiere;
Realisierung der Ware auf dem Gebiet der Russischen Föderation im unbaren Zahlungsverkehr.

 

Ein wichtiger Vorteil von SO Logistics ist ihre absolute Transparenz und die juristische Untadeligkeit aller Außenhandelsoperationen und Zollprozeduren. Die Nutzung ausschließlich legaler Mittel für die Einfuhr von Waren gibt uns und unseren Kunden die Gewissheit für künftigen geschäftlichen Erfolg.


Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web310/c0/41/52058441/htdocs/admin/config.php on line 12